Berliner Woche

Pelzankauf-nrw.de warnt vor unseriösen Kaufangeboten in den Tageszeitungen und im Internet!


Bauernfängerei beim Pelzankauf


Mit der Kripo Ruhrgebiet  und dem Fernsehen (hier Akte 2012 in SAT1) warnen wir, als das Unternehmen PELZANKAUF FRANK NIES, vor Anzeigen in den Tageszeitungen und im Internet, die mit dem „Pelzankauf“ werben, jedoch nur auf Gold und Schmuck aus sind bzw. auf das Ausspähen Ihrer Wohnsituation. Die Goldmafia ist in ganz Deutschland tätig und wir warnen dringendst davor, solche „Pelzankäufer“ zu kontaktieren.


Zu erkennen sind die Anzeigen in der Regel daran:

     1. gekauft wird angeblich alles, von der Vase bis zur Brautmode

     2. keine Ladenanschrift

     3. die erste Frage ist immer: „Haben Sie auch Gold?“

     4. Handynummer mit deutschem Namen dahinter

     5. Festnetznummer (über Handy geschaltet!) mit deutschem Namen dahinter

     6. bieten NUR Hausbesuche an

     7. sofortiges Auflegen oder Unfreundlichkeit, wenn Sie kein Gold oder Schmuck anzubieten haben


Man suggeriert mit dem „deutschen“ Namen hinter der Handynummer bzw. Festnetznummer den Kunden, dass man ein seriöses, deutsches Unternehmen ist und baut damit auf die alten Damen und Herren, die auf dieses achten und oft den Betrug gar nicht erkennen können. Sprechen Sie niemals Ihre Telefonnummer oder gar Name oder Adresse auf deren Mobilbox! Sie haben innerhalb weniger Minuten einige dieser Herrschaften bei sich zu Hause stehen!

Natürlich ist uns als seriöses Unternehmen solch ein Geschäftsgebaren ein grosser Dorn im Auge.

Um diesen Machenschaften Herr zu werden sind wir auf die Mithilfe unserer Kunden angewiesen.

Nur wenn Sie als Kunde solche Anzeigen ignorieren, können Sie helfen dieses Gebaren zu unterbinden.


Wir sind seit 2005 im Pelzankauf tätig. Sind ein deutsches, höchst kompetentes und transparentes Unternehmen mit Hauptsitz in Oberhausen und einer Filiale in Köln und in Düsseldorf. Hier werden Sie fair von kompetentem Personal beraten, Hausbesuche werden hier nur vom Chef persönlich absolviert. Vertrauen ist unser höchstes Gut und wir hoffen auch Sie bald als unsere Kunden begrüssen zu dürfen. Weiterhin hoffen wir, Sie mit einigen, vorstehenden Tipps, vor diesen Betrügern warnen zu können!


Augen auf beim Pelzverkauf!

Hier klicken um den Beitrag zu sehen

Betrügerische Händler wollen Pelzmäntel zum doppelten Preis für russische Kunden ankaufen. Sie suchen dringend Porzellan, Möbel und weitere Antiquitäten für Kunden im Orient und Asien. Das wollen große bunte Inserate leichtgläubigen Menschen suggerieren. Machen Sie sich nichts vor, reiche Russen kaufen definitiv keine getragenen Pelzmäntel und ein Scheich in Dubai ist absolut nicht auf vermeintliche Antiquitäten aus deutschen Privathaushalten angewiesen. So suchen Bauernfänger ihre Opfer. Sie versprechen, was sie nie halten, nur um in die Wohnung der Interessenten zu gelangen.


Mancher Senior denkt beim Lesen eines solchen Inserats: Warum nicht mal etwas verdienen? Von einigen Nippes oder Kleinodien könnte man sich schon trennen. Und der Pelzmantel, der hängt schon seit Jahren ungenutzt im Schrank. Mit dem Geld mache ich mir oder meinen Lieben eine kleine oder große Freude, wenn der dreifache Wert gezahlt wird." Mit den guten telefonischen Angeboten für gebrauchte Pelzmäntel gaukeln die Abzocker Seriosität vor, nutzen Ihre Gutgläubigkeit aus und wissen ganz genau, wer einen Pelzmantel hat, der hat auch Gold. Einmal in der Wohnung interessiert der Pelz gar nicht mehr. Die Gauner laufen durch die gesamte Wohnung und lassen sich alles zeigen, was wertvoll sein könnte. Letztlich geht es nur um Goldschmuck und Artikel, bei denen ältere Menschen möglicherweise keinen Überblick über den Wert der Sachen haben.


Die Polizei warnt ausdrücklich davor, auf solche Angebote einzugehen. Lassen Sie keine fremden Personen in Ihr Haus. Denn es ist allseits bekannt, dass in den Kästen und Schubläden der Privathaushalte wahre Goldschätze ungenutzt schlummern. Eine Tatsache, die viele Besitzer tatsächlich über den Verkauf nachdenken lässt. Oft sind es modische Gründe, finanzielle Notsituationen oder lang gehegte Wünsche. Wenn auch Sie schon länger mit dem Gedanken spielen, diese Wertgegenstände zu verkaufen, dann hier eine Empfehlung: Vertrauen Sie nur dem Fachmann.



Quelle: Berliner Woche vom 22.05.2014

Opfer bestellen unwissentlich Betrüger ins Haus